Blog-Artikel von „RitaAN“ 14

  • Neu

    Panna Cotta :sonne1:
    Mit Himbeer- oder Erdbeersoße

    Es geht aber auch jede andere Frucht. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

    Diese Variante hat weniger Kalorien, ist aber genauso lecker, und ohne großen Aufwand schnell herzustellen.
    Bis die Creme fest wird nimmt jedoch einige Zeit in Anspruch.
    Hier sollte man ca. 5 Stunden einplanen.

    200 ml Sahne
    300 ml Milch
    50 g Zucker,
    1 P. Vanille-Aroma
    4 Blatt Gelantine
    150 g Himbeeren, oder Erdbeeren, oder andere Früchte
    Zucker nach Geschnack

    Die Gelantine in kaltem Wasser 10 Min. einweichen
    Sahne, Milch und Zucker in einem kleinen Topf erhitzen und aufkochen.
    Bei milder Hitze 15 Min. leise köcheln lassen, dann das Vanille-Aroma zugeben.
    Die… [weiterlesen]
  • Neu

    Sand-Waffeln :cookie1:

    Ergibt 7 – 8 Stück

    200 g Butter oder Margarine
    100 g Zucker
    1 Prise Salz
    3 Eier
    200 g Mehl
    ½ P. Backpulver
    50 – 80 ml Milch, je nach Größe der Eier

    Waffeleisen vorheizen
    Schaummasse aus Butter, Zucker und Eiern rühren.
    Die übrigen Zutaten unterrühren.

    Waffeleisen mit Öl einpinseln und die Waffeln hellgelb backen.

    Das ist ein schnelles Rezept, das ich meist am Sonntag mache,
    wenn mein Mann Appetit auf Kuchen hat und ich keinen gebacken habe.

    Die Waffel schmecken am Besten nur mit Puderzucker bestäubt
    aber auch mit Nougatcreme oder Sahne und Früchten. [weiterlesen]
  • Neu

    Schichtsalat :koch:

    1 Glas Sellerie, gestiftelt, abtropfen lassen
    1 Dose Mais, abtropfen lassen
    1 Apfel in Stückchen schneiden
    5 hartgekochte Eier, in Scheiben schneiden
    1 rote Paprika in kleine Würfel schneiden
    1 Salatgurke klein schneiden
    8 Scheiben gekochter Schinken
    1 kleine Dose Ananas abgießen, Saft davon auffangen und für die Soße verwenden.
    1 Stange Lauch in Ringe schneiden
    400 g Majonaise
    200 ml Sahne

    Alle Zutaten der Reihe nach in eine große Schüssel schichten.
    Die Majonaise mit der Sahne und dem Ananassaft verrühren und über die Zutaten gießen.
    Den Salat einige Stunden durchziehen lassen!

    Vor dem Anrichten gut durchmischen.

    Tipp: Sollte nach dem Essen von der Soße noch was… [weiterlesen]
  • Neu

    Pochiertes Kassler mit Bouillongemüse :koch:
    800 g ausgelöstes Kassler
    2 Zwiebeln
    Salz, Pfeffer, 3-5 Lorbeerblätter, 6-8 schwarze Pfefferkörner
    400 g Möhren
    250 g Schlagsahne
    1 Prise Zucker
    1 Bund Schnittlauch
    800 g Kartoffeln für Salzkartoffeln

    2 Liter Wasser, Salz, Lorbeer, Pfefferkörner aufkochen.
    Die Zwiebeln schälen, vierteln und mit dem Fleisch ins Wasser geben.
    Bei mittlerer Hitze ca. 1 Std garen.
    Die Möhren schälen, halbieren und dann längs vierteln
    Nach einer ¾ Stunde Kochzeit die Möhren mit in den Kochtopf geben
    und noch 15 Min. mitgaren.
    Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
    Nun zuerst die Möhren vorsichtig aus dem Topf holen und warm stellen.
    Fleisch aus dem Topf heben und… [weiterlesen]
  • Schmand-Himbeer-Triffle :koch:
    200 g Quark
    200 g Schmand
    150 g Zucker,
    Saft von 1 Zitrone
    200 g Sahne
    3 Blatt Gelantine
    200 g Himbeeren, gefroren oder frisch
    Amerettini oder andere Kekse

    Himbeeren und Amarettini und Gläser bereitstellen.
    Zuerst die Gelantineblätter einweichen.
    Dann die Sahne steif schlagen und beiseite stellen.
    Den Quark, Schmand Zucker und Zitronensaft mit dem Rührgerät verrühren.
    Nun die eingeweichte Gelantine unter erwärmen auflösen.
    2 Eßl. der Quarkmischung in die Gelantine rühren (nicht umgekehrt) und diese dann unter die gesamte Masse
    mit dem Rührgerät unterschlagen. Nun die geschlagene Sahne mit einem Schneebesen unterheben.

    In die Glasschalen unten einige Himbeer und… [weiterlesen]
  • Hackpfanne mit Ananas :koch:

    400 g Hackfleisch
    2 rote Paprika (evtl. 1 x rot, 1 x grün)
    1 Stange Lauch
    ½ Dose Ananas in Stücke
    2 Eßl. Öl
    250 ml Brühe
    6 Eßl. Curry-Ketchup
    Salz, Pfeffer, Cilli, Curry
    300 g Reis

    Die Paprika waschen, putzen und in Streifen schneiden, Ananas abtropfen lassen.
    Den Lauch putzen und in Ringe schneiden

    Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch krümeling braten. Paprika und Lauch zufügen und mit andünsten.

    Mit Brühe ablöschen, würzen und ca. 15 Min. dünsten.
    Mit Curry-Ketchup abschmecken

    Nun erst die Ananas zufügen (damit sie nicht zu sehr auslaugen) und heiß werden lassen.


    Zwischenzeitlich den Reis kochen und zusammen servieren


    Arbeitszeit ca. 30 Min. :essen1: [weiterlesen]
  • Blumenkohl-Auflauf (vegetarisch) :koch:
    1 großer Blumenkohl, Salz,
    200 g geriebender Käse, Sorte nach Belieben
    (Man kann auch Brokkoli, oder anderes gemischtes Gemüse verwenden)

    Bechamelsoße:
    20 g Butter
    1 kl. Zwiebel
    20 g Mehl
    1/8 l Milch oder Sahne
    1/8 l Blumenkohlwasser
    Salz, Pfeffer, Paprika, Curry,
    (Evtl. 200 g gekochter Schinken in Würfel ( für die Fleischesser)

    Den Blumenkohl putzen, waschen und 10 Min. in Salzwasser legen.
    ½ l Wasser in einen Topf gut salzen, zum Kochen bringen und den Blumenkohl ca. 15 Min. bissfest garen, abtropfen lassen und in eine feuerfeste Auflaufform geben.
    (Darauf die Schinkenwürfel verteilen, wenn gewünscht)

    Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Die… [weiterlesen]
  • Doppelter Nußkuchen :cookie1:

    Springform einfetten.
    Knetteig herstellen aus:
    75 g Margarine,
    120 g Zucker,
    90 g gemahlene Nüsse nach Wahl,
    1 Eßl. Rum, 1 Teel. Zimt,
    1 Ei,
    150 g Mehl,
    1 Eßl. Kakao, 1 Teel. Backpulver

    Den Knetteig auf einer Backmatte rund ausrollen und in die Springform legen,
    so dass nur der Boden bedeckt ist.

    Backofen auf 180 ° vorheizen.

    Rührteig:

    150 g Margarine,
    4 Eigelb,
    150 g Zucker, 1 Vanillezucker
    175 g gemahlene Nüsse nach Wahl,
    30 g Mehl,
    1 Teel. Backpulver
    4 Eiweiß
    Zuerst das Eiweiß zu Schnee schlagen und dann die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen.
    Danach in einer 2. Schüssel aus Margarine, Eigelb, der anderen Hälfte des Zuckers und Vanillezuckers
    eine schöne[weiterlesen]
  • Fächerkartoffel-Gratin -vegetarisch :koch:

    Für 2 Personen als Hauptgericht.
    Passt auch als Beilage zu Fleisch.

    Zubereitungszeit ohne Backen: ca. 30 Minuten

    Zutaten:
    150 ml Bechamelsoße (Fertigprodukt), oder selbst hergestellt
    100 ml Sahne, Salz, Pfeffer, Paprikapulver
    4 Eßl. gehackte Petersilie
    Je 1 gelbe und 1 rote Paprikaschote
    6 mittlere Kartoffeln

    Die Bechamelsoße mit der Sahne aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Paprika
    würzen und die Petersilie zugeben.
    Paprikaschoten waschen, putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

    Die Kartoffeln waschen, schälen und fächerförmig einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden.
    Am besten geht das, wenn man die Kartoffeln beim Einschneiden auf einen… [weiterlesen]
  • Mohn-Quark-Kuchen mit Mandel-Baiser :cookie1:

    Dieser Kuchen ist ohne großen Aufwand leicht nachzubacken und schmeckt bestimmt nicht nur Mohn-Fan´s

    Teig:
    200 g Mehl, 1 Teel. Backpulver, 1 Ei, 75 g Zucker, 75 g Butter oder Margarine, 20 g Kakao.
    Alle Zutaten für den Teig mit dem Handrührgerät zu einem Teig verarbeiten.

    Falls nötig mit der Hand nacharbeiten. Ausrollen auf die Größe einer Springform.
    Den Boden einer Springform damit belegen.

    Für den Belag:

    500 ml Milch, 1 Pack. Vanillepudding, 2 Eigelb, 150 g Zucker, 500 g Quark,
    5 Eßl. Zitronensaft, (kann man auch weglassen, je nach Geschmack),
    1 Packung Mohn-Back

    Aus der Milch und dem Pudding-Pulver einen Pudding kochen, die übrigen Zutaten… [weiterlesen]
  • Gefüllte Pfannkuchen, Pfannkuchen-Auflauf :essen1:

    Pro Person rechnet man mit 2 Pfannkuchen

    Pfannkuchenteig: 200 g Mehl, 2 Eier, 3/8 l Milch.

    Aus den angegebenen Zutaten einen Pfannkuchenteig zusammenrühren
    und in einer Pfanne dünne Pfannkuchen backen.
    Es waren bei mir 11 Stück

    Zutaten für die Bechamel-Soße:
    50 g Margarine
    1 Zwiebel
    50 g Mehl
    Ca. 3/8 l Milch (evtl. 1/3 davon Ananassaft)
    Salz, Pfeffer, Muskat, Curry, Paprika, (Brühwürfel nach Belieben)
    (Es kann auch Käse mit eingerührt werden, je nach Geschmack)

    Als Einlage:
    200 g gekochten Schinken, in kleine Würfel geschnitten
    ½ Dose Ananasstücke, abgetropft

    Zum Abbacken:
    50 ml Sahne
    50 ml Milch

    Für die Bechamel-Soße:
    Die Margarine in… [weiterlesen]
  • Ananas-Kuchen :cookie1:

    Durch die Ananas ist dieser Kuchen sehr saftig, und macht wenig Aufwand.

    Ich backen ihn schon viele Jahre, immer mal wieder.

    1 Dose Ananas in Stücken (585 ml) – auf einem Sieb abtropfen lassen und Saft auffangen

    Kastenform mit Fett einstreichen und mit Butterbrotpapier auslegen. (Sonst geht der Kuchen manchmal schlecht aus der Form).

    Zutaten:
    200 g Margarine,
    175 g Zucker
    1 Vanille-Zucker
    4 Eier
    Schale 1 unbehandelte Zitrone, oder 1 Packung Finesse Zitrone oder Orange
    250 g Mehl
    50 g Speisestärke
    ½ Päckchen Backpulver

    200 g Puderzucker für den Guß

    Fett, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale mit dem Rührgerät ca. 1 Min schaumig schlagen.

    Die Eier nach und nach… [weiterlesen]
  • Hähnchenschenkel mit Gemüse aus dem Backofen :koch:

    1 Kg Hähnchenschenkel frisch oder aufgetaut

    3 Karotten, 2 Paprika, 3 große Zwiebeln, 500 g Kartoffeln (oder Gemüse nach Wahl)
    Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Zimt, 3 Eßl. Öl

    Das Gemüse und die Kartoffeln grob schneiden und in einer Schüssel kräftig mit den angegebenen Gewürzen mischen.
    Anschließend das Öl dazumischen.

    Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech verteilen.

    Nun die Hähnchenschenkel waschen und trocken tupfen.

    Auf das Gemüse legen und von beiden Seiten mit den gleichen Gewürzen würzen.

    Nun die Schenkel so auf das Gemüse legen, dass die innere Seite zuerst nach oben zeigt.

    Ein wenig Wasser dazugießen, aber… [weiterlesen]
  • Schlupfnudeln aus Brotteig, vegetarisch
    (manche sagen auch „Drehte Nudeln“

    Altes Bauern-Rezept von meiner Mama, das sogar meine Kinder und meine Enkelin lieben.
    Leider etwas schwer verdaulich.
    Für 3 – 4 Portionen


    Teig: 600 g Roggen- Brotteig- Mehl
    Lauwarmes Wasser nach Bedarf
    1 Eßl. Fett
    Zum Schlupfen:Ca. 0,5 l Milch
    3 Eier
    6 Eßl. Milch
    Salz
    Zuerst wird ein sehr fester Brotteig zubereitet, der nicht gehen muss, sondern gleich weiterverarbeitet werden kann.
    Nun teilt man der Teig in längliche Stücke und dreht sie mit den Händen zu langen Strängen etwa 1 cm dick, wie auf dem 1. Bild.
    Anschließend wird alles in kleine Stückchen geschnitten.
    Sie werden dann nicht von Hand nachgeformt,… [weiterlesen]