Online tauschen - aber sicher!

  • Tauschbörsen wie Bambali sind so sicher oder unsicher, wie jeder Marktplatz, egal ob im Netz oder in der wirklichen Welt. Unter vielen aufrichtigen Menschen befinden sich auch hier gelegentlich schwarze Schafe. Wer sich klug verhält, der ist auch bei Online-Geschäften vor Betrügern sicher. Gefährlich wird es nur, wenn man unvorsichtig ist. Worauf es ankommt, um von Anfang an eine positive Erfahrung in unserer Tauschbörse zu machen, erklären wir in diesem Beitrag.

    Selbstabholung ist am sichersten
    Man sollte zuerst schauen, woher der Tauschpartner kommt. Ist eine direkte Übergabe möglich? Dann sollte man diese Gelegenheit nutzen. Die Vorteile liegen auf der Hand: man kann die Ware gleich bei Übergabe prüfen und auf Mängel hinweisen. Zudem spart man Verpackung und Versand, das ist gut für die Umwelt.

    Um lokale Tauschgeschäfte zu erleichtern, besitzt Bambali eine Umkreissuche. Gib dort Deine Postleitzahl und einen Radius ein, um Angebote in Deiner Nähe zu finden.

    Falls Selbstabholung nicht möglich ist
    • Hat der Tauschpartner gute oder schlechte Bewertungen?
      Dann hat er bereits erfolgreich mit anderen Mitgliedern getauscht. Es lohnt sich aber auch ein Blick in die Profile der Tauschpartner. Handelt es sich um aktive Mitglieder, die ebenfalls gut bewertet sind? Umso besser. Wenn ein Tauschpartner jedoch schlecht oder noch gar nicht bewertet wurde, sollte man sehr vorsichtig sein, auf Vorleistung bestehen und keine teuren Waren tauschen!
    • Wie aufrichtig wirkt der Tauschpartner?
      Stimmt etwas nicht? Verstrickt er sich vielleicht in Widersprüche? Falls Zweifel an seiner Aufrichtigkeit bestehen, solltest man ebenfalls keine teuren Dinge mit ihm tauschen.
    • Vorsicht bei unglaublich günstigen Schnäppchen
      Hat jemand etwas zu verschenken oder verlangt viel weniger, als sein Artikel eigentlich wert ist, dann ist Vorsicht geboten! Das gleiche gilt, wenn der Tauschpartner Zeitdruck aufbaut. Eile und Gier sind die schlechtesten Berater, nicht nur im Internet.
    Sicherheitsmaßnahmen
    • Wer unsere Tauschwährung - den Bambali-Taler - benutzt, kann seine Taler ggf. durch das Bambali-Team erstatten lassen. Dafür ist es wichtig, dass der Tauschhandel bis zur Eskalation gut nachvollziehbar ist. Drucke die E-Mails aus, verwende das Bambali-Postfach und nutze das Bewertungssystem mit aussagekräftigen Beschreibungen, damit wir leichter helfen können.
    • Tausche mit dem Mitglied Telefonnummern aus und sprich vor dem Versand persönlich mit ihm, um ganz sicher zu sein. Das ist vor allem bei kostbaren Waren sehr ratsam. Die Telefonnummer kann im Notfall von der Polizei/Staatsanwaltschaft genutzt werden, um das Mitglied zu identifizieren. Betrüger werden normalerweise keine echte Telefonnummer herausgeben, denn sie verschleiern ihre Identität.
    • Verschicke teure Waren nur als verfolgbares Paket: zum Beispiel als DHL Paket. So kann man jederzeit nachvollziehen, ob das Paket ausgeliefert wurde und wer dafür unterschrieben hat. Das kann im Streitfall auch als Beweis dienen! Je mehr ein Artikel kostet, desto wichtiger ist die nachvollziehbare Zustellung.
    Wer diese Hinweise bei jedem Tausch beherzigt, der wird in Online-Tauschbörsen und anderen Online-Marktplätzen keine bösen Überraschungen erleben.

    1.796 mal gelesen