Kleine Elche im Schnee - Weihnachtsgeschichten aus Schweden

  • Kleine Elche im Schnee Weihnachtsgeschichten aus Schweden

    2004/2011/2013, Piper



    In diesem Buch gibt es 13 Geschichten. Es geht weihnachtlich los, dann kommen Krimis, die fies, makaber und teilweise schrecklich sind. Manches wird dann auch – am Ende der Geschichte – nicht so wirklich in Worte gekleidet. Dafür wird die Fantasie des Lesers angeregt.



    Das Cover ist wunderschön. Ein nordischer Weihnachtsstrickpulli mit Elch und anderem Muster in rot-weißem Hardcover Einband. „Weihnachtsgeschichten aus Schweden“ passt nicht so gut als Untertitel, denn es sind ja eigentlich Krimis und keine Geschichten. Erfunden sowieso. Es geht nicht beschaulich zu, wie man das erwartet, sondern man wird mit harten Tatsachen konfrontiert. Von daher finde ich den äußeren Einband nicht wirklich passend.



    Wenn ich es aus der Sicht sehe, dass ich Krimis mag und Autoren wie Helene Thursten schon kenne, dann ist das Buch wirklich toll. Sehr feine Kurzkrimis, die einem die Adventszeit bis Weihnachten versüßen. Warum auch immer es gerade 13 sind. Die erste Geschichte ist etwas unerklärlich und eher Märchenhaft. Sie sind alle sehr gut und bis auf den Punkt beschrieben.



    Mein – Lesezeichenfees – Fazit:

    Bei diesem Buch bin ich nicht mal böse, dass da nicht das drin ist, was ich erwartet habe: nämlich besinnliche und schöne Weihnachtsgeschichten aus Schweden. Überwiegend kommen hier Krimis vor und zwar ziemlich harte, traurige, makabere und da ich schwedische Krimis liebe, ist es ein Buch für mich. Somit kann ich 5 Sterne für das Buch geben.
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. // Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können. Mark Twain

    91 mal gelesen