Dampfnudeln

  • Rezept 12
    Dampfnudeln mit Vanillesoße :koch:

    Die Herstellung ist etwas heikel, da die Temperatur und die Zeit gut aufeinander
    abgestimmtwerden müssen, damit sie nicht zu dunkel werden, oder noch nicht fertig sind.
    Aber der Aufwand lohnt sich.

    Hefeteig (ohne Vorteig)
    250 ml warme Milch
    50 g Zucker,
    1 Päckchen Trockenhefe
    1 Prise Salz,
    50 g Margarine
    1 Ei
    500 g Mehl

    Karamell:
    150 ml Milch oder Wasser, oder gemischt
    50 g Margarine
    6 Eßl. Zucker

    Vanillesoße aus 500 ml Milch zubereiten.

    Einen mittelfesten Hefeteig herstellen. –(ohne Vorteig)
    Dazu die warme Milch, den Zucker, die Hefe, Salz, Margarine, Ei und die Hälfte des Mehl´s mit den
    Knethaken des Rührgerätes kneten und von dem restlichen Mehl während dem Kneten soviel geben,
    bis ein lockerer Teig entsteht.

    Diesen Teig zugedeckt ca. 1 – 1,5 Stunden gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat und schön locker ist.

    Nun gleichmäßige Teigstücke von ca. 90 oder 100 g abwiegen und auf einer Backmatte zu Bällen formen,
    wie auf dem 1. Bild zu sehen.
    Zugedeckt nochmals ½ Stunde gehen lassen.

    Inzwischen in einer großen beschichteten Pfanne (28 cm Ø) alle Zutaten für das Karamell geben und erhitzen.
    Die Flüssigkeit sollte ca. 1 cm hoch in der Pfanne sein.

    Sobald alles kocht die Teigbälle, nicht zu dicht aneinander, hineingeben und den Deckel auflegen.

    Die Temperatur zurückdrehen.

    Ca. 45 Min. garen.

    Nun darf der Deckel nicht mehr abgenommen werden. Am besten auch die Pfanne nicht mehr bewegen,
    sonst tropft Dampf im Inneren auf die Dampfnudeln und damit gehen sie
    nicht schön auf und fallen zusammen.


    Nach ca. ½ Stunde immer wieder horchen, ob man es in der Pfanne zu knistern beginnt.
    Ab jetzt beginnt die Karamellbildung.

    Nach ca. 45 Min. sind die Dampfnudeln gar.

    Beim Abnehmen des Deckels aufpassen, dass die Wassertropfen,
    die innen am Deckel hängen
    nicht auf die Dampfnudeln tropfen, sonst werden sie unschön.
    Das heißt: Den Deckel schnell abnehmen!


    Sollte noch Flüssigkeit unter den Nudeln sein und sich noch kein Karamell gebildet haben, muss man die Nudeln
    bei geöffnetem Deckel noch weiter braten, bis eine hellbraune Kruste auf der Unterseite ist.

    Nun die Dampfnudeln alle mit einem Pfannenwender aus der Pfanne nehmen und umgedreht auf eine Platte legen,
    sonst kleben sie beim Erkalten in der Pfanne fest. Meist ist noch Karamell in der Pfanne verblieben.
    Diesen kann man, solange er noch warm ist, abschaben und noch zusätzlich auf die Dampfnudeln geben.

    Mit Vanillesoße servieren.

    Guten Appetit :essen1:
    Bilder
    • Dampfnudeln 1.JPG

      235,08 kB, 1.024×576, 5 mal angesehen
    • Dampfnudeln 2.JPG

      157,91 kB, 1.024×576, 5 mal angesehen
    • Dampfnudeln 3.JPG

      170,44 kB, 1.024×576, 5 mal angesehen
    • Dampfnudeln 4.JPG

      242,29 kB, 1.024×576, 6 mal angesehen
    • Dampfnudeln 5.JPG

      136,64 kB, 1.024×576, 6 mal angesehen

    129 mal gelesen

Kommentare 1

  • lesezeichenfee -

    Lecker. Bei dir würd ich mich echt mal gerne zum Essen einladen. :)