Fee empfiehlt: Alex Wagner Tod einer Schnüfflerin Penny Küfer ermittelt

  • Alex Wagner Tod einer Schnüfflerin Penny Küfer ermittelt 2018

    Fee erzählt vom Krimi:
    Penny Küfer ermittelt nun in ihrem 2. Fall, obwohl sie immer noch bei der Detektivausbildung ist. Im Schießtraining lernt sie Miriam kennen, die sie prompt engagiert, weil sie der Meinung ist, dass der Tod ihrer Oma ein Mord war und die Polizei den Fall zu den Akten gelegt hat.

    Alle Fälle sind übrigens abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

    Fee`s Meinung:
    Mord im Okzident Express war total modern und Tod einer Schnüfflerin ist eher im Agatha-Christie-Altmodisch-Stil (mal von der Knopflochkamera abgesehen). Wobei beide ihren Charme haben und Tod einer Schnüfflerin eine Steigerung ist, gegenüber dem ersten Krimi. Die Autorin hat sich jetzt eindeutig gesteigert und ist sehr sicher im Umgang mit den Beschreibungen von Penny und dem ganzen drumherum.

    Die Charaktere sind wirklich super toll ausgemalt und so toll beschrieben, dass ich mir alle gut vorstellen konnte.

    Der Krimi war so spannend, dass es mir schwer fiel eine Pause zu machen. Vor allem wusste ich bis zum Schluss und dem fulminanten Highlight nicht, wer der Mörder war. Das war vor allem deshalb erstaunlich, weil Penny im Alleingang den Mörder finden musste und der Personenkreis sehr begrenzt war. Es gibt nur die Leute, die im Hotel wohnen und arbeiten.

    Über den Humor im Buch habe ich mich köstlich amüsiert und öfters sehr laut gelacht. Es war einfach genial.

    Das Cover gefällt mir besonders gut. Auch wenn Penny irgendwie noch viel jünger darauf aussieht. Der Titel war gut gewählt, aber wenigstens hab ich mich davon nicht in die Irre führen lassen. Dem Cover würde ich eine 1 geben.

    Also Penny ist wirklich herzerfrischend und auch die anderen Charaktere gefielen mir sehr gut. Schade fand ich, dass ihr „Schwarm“ nur in Pennys Gedanken dabei war.

    Mein (Lesezeichenfees) Fazit:
    Wer Agatha-Christie liebt, wird die Reihe um Penny Küfer lieben. Herzerfrischend und noch besser als im ersten Fall hat die Autorin den Krimi gemeistert. Eine sehr humorvolle, spannende Note rundet das ganze ab. Hier fehlt mir gar nichts, und daher würde ich gerne 10 Sterne vergeben.
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. // Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können. Mark Twain

    158 mal gelesen