Fee empfiehlt: Ina Rudolph The Work to go – Umkehrung ist das Schlüsselwort

  • Ina Rudolph The Work to go Übungskarten mit Anleitung

    Königsfurt–Urania 2018



    Zum Inhalt

    Einfach loslassen -The Work to go: In einem stabilen Papkarton befindet sich das Set mit Booklet und 49 Karten (nach Byron Katie, 4 bzw. 3 Fragen).



    Das Anleitungsbooklet besteht aus 39 Seiten. Es ist eine Karte mit den 4 Fragen dabei und dann gibt’s Themenbereiche: Liebe und Partnerschaft, Selbstbewusstsein, Gesundheit, Familie und Gesellschaft, Erfolg und Job, Zukunft und Erfüllung. Außerdem gibt es noch 6 „freie“ Karten, die man selbst ausfüllen darf/kann.

    [weiterlesen]



    Fees Meinung

    Da ich weder die Bücher von Byron Katie noch jene von Ina Rudolph kenne, war ich sehr gespannt, was mich da erwartet und ob ich so damit klar komme. Die einzige Vorbildung, die ich quasi habe sind Catherine Ponder und Louise L. Hay.



    Erst mal hab ich den Karton geöffnet und die Karten herausgeholt. Sie sind in einem dezenten grün gehalten, dazu keine aufdringlichen Farben. Das hat mir sehr gut gefallen, weil ich ja oft solche Sachen mache, wenn ich Migräne habe. Dann habe ich plötzlich viiiiiiiiiel Zeit.



    Natürlich war für mich das Interessanteste erst mal Gesundheit. Und was sehe ich da?

    GS: Ich muss abnehmen. (Mein Thema, aber ich schaffe es – noch – nicht.)

    U1: Ich darf/kann/möchte abnehmen.

    U2: Ich muss nicht abnehmen.



    (dazu gab es dann noch mehr Sätze: Ich muss mehr Sport machen. Ich muss immer gesund essen. Ich muss gesund sein.)



    Klar, dass man so auf keinen Fall abnimmt, Sport treibt oder gesund is(s)t. Man setzt seinen Körper immens unter Druck und das gibt dann Stress ohne Ende. Ich habe – schon früher - gelernt, dass stressige Glaubenssätze sehr negativ sind.



    Aber ich hatte zuvor nie begriffen, wie ich meine stressigen Sätze/Wahrheiten umkehren kann. Ich musste auch hier ein paar Mal üben und lesen und so, damit ich es geschafft habe. Natürlich muss man damit/daran arbeiten, um die Sätze so umzukehren, damit es klappt und das Leben nicht mehr so stressig ist.



    Perfekt ist, dass der Karton in jede (fast) Handtasche passt. Man kann auch eine Karte in die Jacke, Hose, Brieftasche stecken und immer wenn man wartet, an der Bushaltestelle, am Bahnhof, beim Arzt, in der Schlange, an der Kasse kann man die Karte(n) vorholen und die Sätze so umkehren, dass sie nicht mehr stressen und für unser Leben passen.



    Man braucht nicht unbedingt das Buch von Ina Rudoph dazu, es geht auch ohne. Aber es könnte natürlich manchmal etwas leichter sein, mit dem Buch.



    Fees Fazit

    Ina Rudolph`s The Work to go Übungskarten mit Anleitung aus dem Verlag Königsfurt–Urania sind sehr empfehlenswert. Gerade wer sich damit schon beschäftigt hat, und es nicht geschafft hat, die negativen-stressigen Gedanken zu ändern hat hier die Möglichkeit, mit etwas Übung, seine eingefahrenen Verhaltensmuster zu durchbrechen und negative Glaubenssätze umzukehren. Dadurch, dass man die Karten überall mit hinnehmen kann, ist es auch weniger Zeitaufwändig wie man denkt, da man ja heutzutage überall warten muss. Statt dann seine Gedanken negativ zu befüllen, kann man gleich die „Umkehrung“ üben. 5 Sterne und eine Empfehlung von der Fee.
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. // Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können. Mark Twain

    24 mal gelesen