Fee empfiehlt: Drea Summer Sie sind nichts wert

  • Drea Summer Sie sind nichts wert Gran-Canaria-Thriller Teil I der Trilogie 2018

    Mörderisch!!!

    Fee erzählt von der Geschichte

    Katharina ist mit ihrer Freundin im Urlaub auf Gran Canaria. Am Vortag haben sie zwei Jungs kennen gelernt. Mit denen sind sie nun unterwegs, als Katharina verschwindet. Sie geht alleine zur Toilette. Die Jungs verschwinden und ihre Freundin wird von ihren Eltern abgeholt und fliegt heim. Sarah, von der Polizei in Berlin und Carlos von der Polizei auf Gran Canaria ermitteln.

    Fee meint dazu

    Der Krimi war so spannend, dass ich den Lokalkolorit überlesen hab. Ich weiß genau, da war von Stränden, von Höhlenwohnung und von Sehenswürdigkeiten die Rede, aber ich war sooooooooooo gefangen vom Krimi, dass das alles nur am Rande war. Vielleicht hätte ich ja gerne mehr Urlaubsfeeling gehabt? Auf jeden Fall fand ich, dass der Krimi zu Gran Canaria passte. Irgendwie so mit den Begebenheiten und so. Zuerst klang es ja auch nach Urlaub und nach Leichtem, man fing schon an, den Urlaub zu genießen. ;)

    Zunächst muss man sich durch diverse Handlungsstränge ins Buch kämpfen. Aber das ist normal. Bei Band 2 und 3 hat man dieses kleine Problemchen garantiert nicht, denn man weiß, was Sache ist.

    Gelernt habe ich beim Ebookreader, wie man zum Schluss blättert, um die spanischen Ausdrücke zu übersetzen. Einige kannte ich ja, aber es ist soooooooooooo lange her, dass ich dort war. Ich fand das sehr gut, diese zu integrieren. Gibt gleich noch viel mehr Lokalkolorit. ;) Aber meist wollte ich einfach nur weiterlesen, weil ich den Krimi super spannend fand.

    Mit Mateo hatte ich am Anfang ziemlich viel Mitleid. Das hat sich dann aber irgendwann ganz schnell geändert.

    Die Charaktere fand ich etwas blass, aber es war sooooooooo megaspannend, dass das nur mein subjektiver Eindruck sein kann, weil ich den Krimi sehr schnell ausgelesen habe. Aber ich wollte einfach wissen, wie es ausgeht.

    Teilweise fand ich den Krimi sehr gruselig, mit viel Hass, es gab sehr viele Tote und die ganzen Quälungen und Misshandlungen. Es tun sich viele Abgründe auf. Krimis mag ich nicht so sehr als Ebook, hab aber schon einige gelesen und da ich hier jederzeit mitgekommen bin, kann ich sagen, es war der beste Ebook-Krimi den ich bisher gelesen habe.

    Fees Fazit

    Wer Stephen King mag, hat sehr viel Spaß an Teil 1 der Trilogie. Also ich möchte nicht sagen, dass es mir gefallen hat, aber es war wirklich total spannend und wenn ich nachdenke, kann ich mir auch die Charaktere vorstellen und den ganzen Lokalkolorit. ;) Jedenfalls ist der Krimi sehr gut geschrieben. 5 Sterne.
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. // Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können. Mark Twain

    30 mal gelesen