Quackys Himbeeren

  • Liebe Leserinnen und liebe Leser, ich möchte nun über ein "Produkt" aus unserem Garten berichten. Ich esse ja viel Obst und am liebsten natürlich dann frisch aus dem Garten.
    Bezeichnung
    Himbeere "Autumn Bliss"
    Bezugsort und Preis
    Wir haben 4 Himbeerpflanzen vor einigen Jahren in einer örtlichen Baumschule gekauft und pro Pflanze haben wir 8,50 Euro dafür bezahlt.
    Herstellerangaben
    teilweise von Herstellerhomepage entnommenDie Sorte ist ertragreich und herbsttragend. Sie ist wiederstandsfähig gegen Wurzelfäule, virusübertragenden Blattläusen und dem Rutensterben.
    Die Blüte ist früh bis mittelfrüh. Für eine herbsttragende Himbeeresorte beginnt die Ernte recht früh, schon ab August. Sie trägt bis zum 1. Frost sehr gut. Seine Früchte sind groß, stumpfkegelförmig, mittelrot, wenig bereift, mittelstark bis stark glänzend fest, mit einem ansprechendem Aroma. Sie lassen sich leicht vom Zapfen lösen (Kern).
    Die spättragenden Sorten bilden ihre Früchte am einjährigen Holz aus, daher können diese Himbeeren im Frühjahr komplett zurückgeschnitten werden.

    • Wuchs strauchartig
    • Wuchsbreite 80 - 120 cm
    • Wuchsgeschwindigkeit 40 - 120 cm/Jahr
    • Wuchshöhe 100 - 160 cm

    Frucht
    • Erntezeit Mitte August - Oktober
    • Frucht hellrot
    • Genussreife Mitte August - Oktober
    • Geschmack süßsäuerlich
    Quackys Produkttets

    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Warum diese Pflanze
    Ich esse gerne Obst und nach Möglchkeit gleich vom Baum/Strauch.
    Da die Himbeersträucher nur bis 1,6 m hoch sind, komme ich überall ohne Leiter ran.*gg*
    Außerdem sind diese Himbeerbüsche eine vielseitige Grenzbepflanzung, denn sie sind Sichtschutz und Windschutz.

    Die Optik
    Diese Pflanzen werden bis zu 1,6 m groß und es treiben immer mehrere Ruten aus einer Wurzel aus.
    Bei uns stehen die Himbeerbüsche im Halbschatten und dort wachsen sie prächtig. Der Boden ist locker und die Himbeerpflanzen werden gegossen. Wenn sie ihre endgültige Größe erreicht haben, bilden sie Blüten aus und dann hängen sehr viele Himbeeren an den Ruten. Die Früchte sind hellrot und etwa im August reif.

    Der Geschmack und die Verwendung
    Ich mag diese Himbeeren weil sie sehr süß und sehr aromatisch schmecken. Sie sind nicht zu weich und ab Ende Juli kann man jeden 2 Tag einen kleinen Eimer voll Himbeeren ernten. Für mich ist das recht viel, denn es sind ja nur 2 Pflanzen.
    Meistens nasche ich die Himbeeren gleich so, aber manchmal zuckern wir diese auch noch ein wenig ein, so das sich etwas Saft bildet. Dann gibt es abends oft eine Schale mit Vanilleeis und dann die eingezuckerten Himbeeren darüber. Das ist megalecker:-))
    und leicht bekömmlich.
    Krankheiten oder Schädlingsbefall konnten wir bis dato nicht beobachten. Die Sträucher werden nach der Ernte geschnitten.
    Ich vergebe 5 Sterne und spreche eine Testempfehlung aus.
    LG Eure Quacky(19.06.2017)
    Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit, fürs Lesen und Bewerten.
    ##Dieser Bericht wird von mir auch auf anderen Portalen veröffentlicht.##

    165 mal gelesen